Schriftzug von Verena de la Berg

Abstand

Abstand

Judy Winter

 
     
Start | News | Schauspielerinnen | Schauspieler | Profil | Links | Kontakt


     
Abstand   Abstand

Abstand

 
 
Abstand
 

Abstand

Abstand

Kurzsteckbrief:

Abstand

Abstand

Geburtsjahr:
Größe:
Augenfarbe:
Haarfarbe:
Fremdsprachen:
Dialekte:
Sport:
Besonderes:

Abstand

1944
174 cm
braun
blond
Englisch, Französisch
Berlinerisch, Kölsch, Sächsisch
Golf
Synchronsprecherin für Liv Ulmann, Faye Dunaway, Jane Fonda, Vanessa Redgrave, Shirley Mc Laine, Mireille Darc, Annie Girardot, Audrey Hepburn, Julie Walters

 

Ausbildung:

Abstand

  • Staatlich geprüfte Schauspielerin

  • Gesangs- und Tanzausbildung (Klassisches Ballett) an der Staatlichen Hochschule für Musik und der Hochschule für Darstellende Kunst in Stuttgart

 

Auszeichnungen:

Abstand

  • 1977: Goldene Kamera als Synchronsprecherin von Liv Ulmann

  • 1984: Darstellerpreis auf dem 3. Spielfilmfestival der DDR für Ärztinnen

  • 1998, 1999, 2000: "Aufführung des Jahres" mit dem Theaterstück "Marlene"

  • 2001: Bundesverdienstkreuz für das Engagement in der Aidshilfe

  • 2002: Reminders-Day-Award

  • 2003: "Goldener Vorhang" für das Theaterstück "Acht Frauen"

  • 2004: Ehrenmitglied der Hannöverschen Aids-Hilfe

  • 2005: Verdienstorden des Landes Berlin für das Engagement in der Aidshilfe

  • Weitere: "Die Rose" (TZ München) und "Stern" (AZ München) für das Theaterstück "Marlene"

  • 2013: Judy Winter gewann den Preis für die beste Schauspielerin mit "Mutter muss weg".
    Vorbild soll der amerikanischer Emmy sein:
    Im Kölner Museum Ludwig wurden die „deutschen Emmys“ verliehen.
    Ausgezeichnet wurde auch Judy Winter.

 

Fernseh-Engagements:

Abstand

  • 1966: Drei Tage bis Mitternacht (TV-Film, Regie: Claus Peter Witt, NDR)

  • 1966: "Frühlings Erwachen" (Regie: Peter Zadek)

  • 1966: Die Unberatenen (Regie: Peter Zadek)

  • 1970: Die Journalistin "Der erste Sonntag im August" (Rolle: Dagmar, ZDF)

  • 1971: Hamburg Transit "Blondinen im Schussfeld" (Rolle: Kriminalbeamtin Rauscher, Regie: Diethard Klante, Dieter Schlotterbeck)

  • 1973: Der Kommissar "Tod eines Buchhändlers" (Rolle: Herta Kapp, Regie: Theodor Grädler, NMF)

  • 1973: Im Zeichen der Kälte (Regie: Uwe Brandner)

  • 1973: Van der Valk und die Reichen (Rolle: Anne-Marie Marchal, Regie: Wolfgang Petersen)

  • 1973: Sonderdezernat K1 "Kassensturz um Mitternacht" (Rolle: Lilo, Regie: Alfred Weidenmann)

  • 1974: Frau von Bebenburg (Regie: Eberhard Itzenplitz)

  • 1974: Der kleine Doktor "Das Arsenschloss" (Rolle: Danielle, Regie: Wolfgang Becker)

  • 1974: Der Scheck heiligt die Mittel (Regie: Peter Schulze-Rohr)

  • 1974: Zinngeschrei (Rolle: Paulette, Regie: Ludwig Cremer)

  • 1975: Schließfach 763 (Regie: Wolfgang Staudtes)

  • 1975: Tatort "Tod eines Einbrechers" (Rolle: Birgit Oppermann, Regie: Rolf von Sydow)

  • 1975: Im Hause des Kommerzienrates (Regie: Herbert Ballmann)

  • 1975: Im Werk notiert (ARD-Serie)

  • 1975: Derrick "Hoffmanns Höllenfahrt" (Rolle: Frau Hoffmann, Regie: Theodor Grädler)

  • 1975: Berlin - 0:00 bis 24:00 (Rolle: Jutta Fraenkel, Regie: Peter Harlos)

  • 1975: Sonderdezernat K1 "Sackgasse" (Rolle: Katja Schilling, Regie: Oswald Döpke)

  • 1976: Derrick "Das Bordfest" (Rolle: Agnes Solms, Regie: Alfred Weidenmann)

  • 1976: Partner gesucht (Regie: Michael Lähn, Rainer Wolffhardt)

  • 1977: Tatort "Reifezeugnis" (Rolle: Mrs. Fichte, Regie: Wolfgang Petersen)

  • 1977: Glücksucher (Rolle: Isa Siebold, Regie: Peter Beauvais)

  • 1977: Sonderdezernat K1 "Tod eines Schrankenwärters" (Rolle: Frau Kaminski, Regie: Peter Schulze-Rohr)

  • 1977: Der Alte "Zwei Mörder", u.a. mit Xenia Pörtner (Rolle: Gabriela Sartorius, Regie: Alfred Vohrer)

  • 1978: Angst (Erzählung von Stefan Zweig, Regie: Dagmar Damek)

  • 1978: Die Eingeschlossenen (Regie: Pinkas Braun)

  • 1979: Derrick "Ein Kongreß in Berlin" (Rolle: Dr. Maria Meinrad, Regie: Helmut Ashley)

  • 1979: Nathan, der Weise (Rolle: Sittah, Regie: Oswald Döpke)

  • 1979: Geschichten aus der Zukunft "Nach menschlichem Ermessen" (Rolle: Dr. Malherbe, ZDF)

  • 1980: Eingriffe (Regie: Thomas Fantl)

  • 1981: Kinder (Rolle: Barbara, Regie: Oswald Döpke, BR)

  • 1981: Ein zauberhaftes Biest (Regie: Hartmut Griesmayr)

  • 1981: Histoires de voyous - Opération Primevère (französischer TV-Film)

  • 1981: Dr. Margarete Johnson, v. Volker Elis Pilgrim (Rolle: Dr. Johnson, Regie: Dagmar Damek)

  • 1981: Der Fall Maurizius (Rolle: Sophie, Regie: Theodor Kotulla)

  • 1982: "Stella" von Johann Wolfang v. Goethe (Rolle: Cäcilie, Regie: Franz Josef Wild)

  • 1982: Der Auslöser (Regie: Maria Neocleous)

  • 1982: Die Stunde des Löwen (Rolle: Lena Pirroth, Regie: Hartmut Griesmayr)

  • 1982: Ein Fall für Zwei "Alte Pistolen" (Rolle: Helen Riemann, Regie: Peter Weck)

  • 1983: Die Falle (Rolle: Florence, Regie: Oswald Döpke)

  • 1984: "Zwei schwarze Schafe (Geschichten aus Kalmüsel)" (Rolle: Jutta Karow, Regie: Ralf Gregan)

  • 1984: Der Besuch (Rolle: Stella Drury, Regie: Jürgen Roland)

  • 1984: Das schöne Ende dieser Welt (Rolle: Ursula Brandt, Buch und Regie: Rainer Erler)

  • 1984: Ärztinnen (Rolle: Dr. Katia Michelsberg, Regie: Horst Seemann)

  • 1985: Le Paria (6 teilige französische TV-Serie, Rolle: Cosima Mauriès)

  • 1985: Unser Haus reicht nur für drei (Rolle: Tochter Gisela)

  • 1986: Jimmy Allegretto (Rolle: italienische Produzentin, Regie: Berengar Pfahl)

  • 1986: Vicky und Nicky (Rolle: Sachbearbeiterin im Jugendamt, Rolle: Franz Josef Gottlieb)

  • 1986: Die Fräulein von damals (Regie: Dietrich Haugk)

  • 1986: Ausgestoßen (ARD-Fünfteiler, Rolle: Cosima)

  • 1986: Die Brücke am schwarzen Fluß (Regie: Berengar Pfahl, ARD)

  • 1987: Das Beste aus Rudis Tagesshow

  • 1988: Aufrichtige Lügnerin (Rolle: Marie-Dominique Beaurevers, Regie: Gerhard Klingenberg)

  • 1988: Ein ungleiches Paar (Regie: Peter Keglevic)

  • 1988: Ich melde einen Selbstmord (Regie: Gerhard Klingenberg)

  • 1988: Der Schatz im Niemandsland (zwölfteilige Serie, Regie: Peter Weissflog)

  • 1989: Besuch (Rolle: Laura/Sibylle, Regie: Cordula Trantow)

  • 1989: Tam Tam oder Wohin die Reise geht (Regie: Berengar Pfahl)

  • 1990: Dornröschen, von Sipova Ruzenka (Rolle: Königin, Regie: Stanislav Párnicky)

  • 1991: Tod auf Bali (zweiteiliger ZDF-Film, Rolle: Psychologin Senta Frensdorff, Regie: Jörg Grünler)

  • 1992: Wolffs Revier "Wohnungstod" (Rolle: Gudrun Molle, Regie: Michael Mackenroth)

  • 1992: Der Fotograf oder Das Auge Gottes (Regie: Claus Peter Witt, Michael Günther, ZDF)

  • 1993: Ein unvergessliches Wochenende... auf Capri (Rolle: Natascha, Regie: Eberhard Itzenplitz)

  • 1993: König & Consorten (Rolle: Juliane, Regie: Pete Ariel)

  • 1993: Vater braucht eine Frau (Rolle in 2 Folgen: Dr. Regina Krüger, Regie: Oswald Döpke)

  • 1993: Ein Fall für Zwei "Gelegenheit macht Mörder" (Rolle: Frau Kleinert, Regie: Bernhard Stephan)

  • 1993: Glückliche Reise "Südafrika" (Rolle: Melanie von Romberg)

  • 1994: Doppelter Einsatz "Schichtwechsel" (Rolle: Frau Reesebeck, Regie: Peter Keglevic)

  • 1994: Ein Fall für Zwei "Das fremde Herz" (Rolle: Dr. Andrea Wilms, Regie: Dagmar Damek)

  • 1995: Club Las Piranjas, u.a. mit Tana Schanzara (Rolle: Clubdirektorin, Regie: Ulli Baumann)

  • 1995: Sterne des Südens (3 teilige TV-Serie, Rolle: Mutter, Regie: Berengar Pfahl)

  • 1995: A.S. "Bitte töte ihn" (Rolle: Waltraut Simonis, Regie: Bernhard Stephan)

  • 1996: Schmetterlingsgefühle (Rolle: Verena Hagen-Wertheim, Regie: Peter Patzak)

  • 1996: Ehebruch - Eine teuflische Falle! (Rolle: Angela König, Regie: Sigi Rothemund)

  • 1996: Willkommen in Kronstadt (Rolle: Gerda Decker, Regie: Hanns Christian Müller)

  • 1998: Durch dick & dünn (Rolle: Mrs. Dr. Berg, Regie: Holger Neuhäuser)

  • 1998: Der letzte Schlag (Im Namen des Gesetzes, RTL-Serie)

  • 1999: Dr. Sommerfeld "Die Eisprinzessin" (Rolle: Luise Rempelt, Regie: Marcus Ulbricht)

  • 1999: Die Sternbergs - Ärzte, Brüder, Leidenschaften (Rolle in 16 Folgen: Peggy Hellwagen)

  • 2000: Kill me softly - Frauenmord in Frankfurt (Rolle: Magdalena Göllner, Rolle: Peter Patzak)

  • 2000: Herzschlag - Das Ärzteteam Nord "Name unbekannt" (Rolle: Frau Niemüller)

  • 2001: Klinikum Berlin Mitte - Leben in Bereitschaft (Rolle in den 4 Folgen Vollmond, Abrechnung, Zoff und Familienbande: Renate Leyendecker)

  • 2001: SOKO 5113 "Nach dreißig Jahren" (Rolle: Margrit Beerfeld, Regie: Zbynek Cerven)

  • 2002: Alphateam - Die Lebensretter im OP "Rettet mein Kind" (Rolle: als sich selbst)

  • 2003: Sommernachtstod (Rolle: Annas Mutter, Regie: Lars Montag)

  • 2003: Mädchen, böses Mädchen (Rolle: Magdalena Göllner, Regie: Dennis Satin)

  • 2003: Auch Erben will gelernt sein (Rolle: Erika Weil, Regie: Karola Meeder)

  • 2003: Der kleine Mönch "Arme Reiche" (Rolle in den 9 Folgen: Charlotte Wildleben, Regie: Sophie Allet-Coche, Stephan Meyer)

  • 2005: Brücke zum Herzen (Rolle: Prof. Ilse Gieseking, Regie: Martin Gies)

  • 2006: In alter Freundschaft "Schein und Sein" (Rolle: Thea Bergheim, Regie: Peter Wekwerth)

  • 2007: Ein Sommer mit Paul (Rolle: Ursula Lejeune, Regie: Claudia Garde)

  • 2008: "Und Jimmy ging zum Regenbogen" ZDF-Remake (Rolle: Nora Hill, Regie. Carlo Rola,
    Moovie the art of entertainment Produktion)


  • 2009: "Das Echo der Schuld" Rolle: Grace Walker, Regie Marcus O.Rosenmüller, ZDF

  • 2010 "Eine Nacht im Grandhotel" (Arbeitstitel "Der Hoteldetektiv") präsentiert
    Rolle: Chanson-Diva Irena van Borgers, Regie: Torsten Näter, Relevant Film.


  • 2011
    "Mutter muss weg" Hauptrolle, Fernsehspiel, Partner ist Bastian Patewska.
    Regie: Edward Berger, Ziegler-Film ZDF

  • 2012 “Soko Wismar“ Flg. 173 "Goldrausch“ Rolle Christa Grimm, Regie Sascha Thiel
    Cinezentrum Berlin. ZDF

  • 2013 Dora Heldt ZDF Serie Flg, "Unzertrennlich" Rolle Angela Josten, Regie Mark von Seydlitz,
    Made in Munic Filmproduktion

  • 2013 "Die letzten Millionen" Rolle Annegret, Regie Udo Witte, UFA FICTION GmbH ARD

  • 2014 "Danni Lowinski" Rolle Ruth Lowinski,
    Regie Uwe Janson , UFA FICTION GmbH

  • 2014 "Tief durchatmen, die Familie kommt"
    Rolle Susanne Bundschuh, Regie Vivian Naefe ZDF


 

Kino- und Kurzfilme:

Abstand

  • 1970: Das gelbe Haus am Pinnasberg (Komödie, Rolle: Silvia, Regie: Alfred Vohrer)

  • 1970: Inspektor Perrak greift ein (Rolle: Emma Fischer, Regie: Alfred Vohrer, m. Horst Tappert)

  • 1970: Die Weibchen (Satire - BRD/Frankreich/Italien, Rolle: Olga, Regie: Zbynek Brynych)

  • 1971: Liebe ist nur ein Wort (Drama, Rolle: Verena Angenfort, Regie: Alfred Vohrer)

  • 1971: Und Jimmy ging zum Regenbogen (Rolle: Nora Hill, Regie: Alfred Vohrer)

  • 1972: Abuso di potere (Krimi - BRD/Frankreich/Italien, Regie: Camillo Bazzoni)

  • 1973: ... aber Jonny! (Komödie, Rolle: Frau Rösgen, Regie: Alfred Weidenmann)

  • 1973: Der Lord von Barmbeck (Komödie, Rolle: Helmi Petersen, Regie: Ottokar Runze)

  • 1980: Das Traumhaus (Rolle: Sybille, Regie: Ulrich Schamoni)

  • 1980: Der Mann, der sich in Luft auflöste (Rolle: Aina Mattson, Regie: Péter Bacsó)

  • 1995: Ein Schweinchen names Babe (als Synchron-Stimme der Herzogin Cat)

  • 1996: Wem gehört Tobias? (Drama, Rolle: Dorothea, Regie: Gloria Behrens)

  • 1997: Rosenkavalier (Thriller, Rolle: Barbara Gilde, Regie: Leon Boden)

  • 2007: Neues vom Wixxer (Rolle: Schwester Lucipha, Regie: Cyrill Boss / Philipp Stennert)

 

Theater-Engagements:

  • Ernst Deutsch Theater Hamburg, "Zarte Blume Hoffnung", "Hochzeitsreise", "Herbstsonate", "Misery", "Mutter Courage", "Süßer Vogel Jugend" von Tennessee Williams, "Marlene".

  • Thalia Theater Hamburg, "Marquis von Keith" und "Chicago".

  • Bremer Theater, "Frühlingserwachen" und die Musicals "My fair Lady", "Hello Dolly".

  • Staatstheater Kassel, "Guys and Dolls" und "Der Regenmacher".

  • Theater an der Wien, "Chicago".

  • Renaissance Theater Berlin, "Gaslicht", "Kirschgarten", "Laura und Lotte", "Ein Monat auf dem Lande", "Eines langen Tages - Reise durch die Nacht", "Geschichte einer Liebe", "Die singende Kommissarin", "Acht Frauen", "Marlene".

  • 2009
    "Fisch zu Viert" Rolle:Charlotte
    Theater am Kurfürstendamm in Berlin.

  • 2009
    "MARLENE" Renaissance-Theater Berlin

  • 2009
    "MARLENE" am Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg
  • 2010
    “MARLENE“ Renaissance Theater Berlin

  • 2010
    “Rose und Walsh“ Rolle: Rose mit
    (Hartmut Becker und Alexandra Marisa Wilke)
    Komödie in Düsseldorf

  • 2010
    "MARLENE" im Renaissance-Theater Berlin

  • 2010
    “Fisch zu viert “ im Theater am Kurfürstendamm in Berlin

  • 2010
    “Ein Inspektor kommt“ von John B. Priestley, Rolle: Sybil Birling.
    Renaissance Theater Berlin

  • 2010
    “Schöne Überraschung“ von Francis Winter Rolle: Norma Kline
    Ernst Deutsch Theater Hamburg

  • 2011
    “Ein Inspektor kommt“ von John B. Priestley, Rolle: Sybil Birling
    Renaissance Theater Berlin


  • 2011
    “Fisch zu viert“ Tournee
    Eine Produktion der Komödie am Kurfürstendamm Berlin


    “MARLENE“
    im Renaissance-Theater Berlin

  • 2011
    “Ein Inspektor kommt“ von John B. Priestley, Rolle: Sybil Birling
    Renaissance Theater Berlin

  • 2011
    “Fisch zu viert “ Rolle Charlotte,Winterhuder Fährhaus Hamburg

  • 2011
    "Spätlese" Rolle der Josefine, Theater am Kurfürstendamm Berlin

  • 2011
    “MARLENE" am Ernst-Deutsch-Theater, Hamburg,
    zum 60. Jubiläum des Theaters.

  • 2012
    “Spätlese" Rolle Josefine, Winterhuder Fährhaus, Hamburg

  • 2013
    "Der Teufel und die Diva" am Ernst-Deutsch-Theater in Hamburg

  • 2013
    Hilde Knef - Der Teufel und die Diva am Theater am Kurfürstendamm

  • 2014
    Jan. /Feb. Tournee "Spätlese" Theater am Kurfürstendamm, Berlin

  • 2014/2015
    "MARLENE" von Pam Gems und Volker Kühn

Abstand

Judy Winter in dem Stück "Marlene", die Bühnenhommage an Marlene Dietrich von der englischen Autorin Pam Gems

 
  Abstand  

 

 

Zurück zur Übersicht

 
Linie

© Schauspieleragentur für Film, Fernsehen und Theater Verena de la Berg